Spezialprogramm der DaZ-SuS während dem Skilager

Währenddem die Oberstufenschülerinnen und -schüler im Skilager verweilen, bietet die DaZ (Deutsch als Zweitsprache)-Lehrperson Rita-Maria Weber ihren Schülerinnen und Schülern ein Spezialprogramm an.

 

Wir beginnen die Woche mit Ton. Die SuS dürfen aus einem hellen Stück Ton eine eigene Schale töpfern. Die Anleitungen sind mit Symbolen und Bildern versehen, für diejenige SuS, welche noch fast nicht lesen können. Ich zeige vor, wie man Ton in eine Gipsform drückt, damit daraus eine schöne Schale entsteht. Ausserdem zeige ich ihnen, wie man mit weichem Ton einfache Tiere oder Blumen formt, welche man gut an die Schale anschlickern kann. Die SuS lernen die Ausdrücke des Töpferns auf gestalterische Weise beim Tun. Wir arbeiten in kleinen Gruppen. Eine Gruppe arbeitet selbständig an Sprachspielen auf dem Tablet und die andere Gruppe bekommt meine ungeteilte Aufmerksamkeit.

Die SuS sind mit grosser Lust dabei und versuchen ohne Angst vor Versagen auch schwierigere Objekt zu formen. Ich gebe nur da Hilfestellungen, wo ich sehe, dass ein Objekt den Brand danach nicht überstehen würde. Es freut mich sehr zu sehen, wie die SuS, welche zum Teil schlimme Erlebnisse hinter sich gebracht haben, total im kreativen Prozess versinken und einen glücklichen Gesichtsausdruck bekommen.

Nach vier Lektionen sind originelle und individuelle Schalen entstanden, welche nun noch trocknen müssen.

Die SuS entscheiden sich noch für zwei Glasurfarben, welche ich für sie nach dem ersten Brand auftrage, da die SuS im Moment nicht ins Schulhaus kommen dürfen.

Pünktlich zu Ostern sind die Schalen nach einem zweiten Brand fertig und werden die SuS hoffentlich positiv überraschen.

 

Rita-Maria Weber, DaZ-Intensiv