Pilotklasse - iPads an vorderster Front...

Dieser Bericht haben wir mit einem der neuen iPads, welche wir als erste Klasse der gesamten Kreisschule Gäu erhalten haben, geschrieben. Das war übrigens eine sehr gute Idee von der Schule. ;)

Aber nun alles der Reihe nach… Am allerersten Schultag haben wir, die Klasse SE1b, erfahren, dass wir die erste Klasse sein werden, welche die neuen iPads in Gebrauch nehmen darf. Bereits am zweiten Dienstag nach den Sommerferien war es dann soweit: Der ICT-Spezialist, Herr Wildhaber, kam mit den «nigelnagelneuen» iPads in unser Klassenzimmer und erzählte uns die Geschichte und die Hintergründe, wie die Schule es erreichen konnte, dass wir nun mit iPads ausgestattet werden. Bis Weihnachten sollten dann alle 1. Kürsler mit iPads ausgestattet sein. Das Ziel ist es, möglichst viel digital zu verwalten.

Herr Wildhaber hat alle iPads konfiguriert und auf uns Schülerinnen und Schüler zugeteilt. Nachdem wir die iPads auspacken und starten durften, erhielten wir jeweils noch eine Tatstatur und einen Stift. Diese Materialien gehören für die kommenden drei Jahre sozusagen uns. Wir haben uns mit dem iPad bekannt gemacht. Es gab ein paar Startschwierigkeiten, so waren zum Beispiel manche Hintergründe nicht so wie sie hätten sein sollen. Dies konnte inzwischen jedoch behoben werden. Manche Apps sind für uns gesperrt, so zum Beispiel der Appstore oder Apple Music. Die Lehrperson kann die iPads über eine App, die sich Classroom nennt, sperren. Zum Beispiel wenn Blödsinn gemacht wird.

Die iPad-Bedienung ist für Personen, die nicht viel von digitalen Medien und speziell von iPads verstehen, einfach zu erlernen. Die iPads dienen dazu, selbstständig unsere Aufgaben und Fragen zu beantworten. Wir werden einige Aufträge, die wir sonst ins Heft schreiben würden, auf dem iPad erledigen können. Ebenso können wir auf den iPads, passend zum Informatikunterricht, unser Tastaturschreiben üben und verbessern. Die Hausaufgaben können teilweise auch auf dem iPad aufgeschrieben und erledigt werden. Das iPad funktioniert wie ein Handy, das im Unterricht nur gebraucht werden darf, wenn die Lehrperson dies erlaubt.

Die iPads sind von der 7. Generation und sehr modern. Das iPad kann in vielen Fächern den Unterricht spannender machen und die Motivation stärken um mehr zu lernen.

Die Schüler müssen das iPad am Morgen geladen in die Schule bringen.

 

Diese erste Stunde mit den iPads war bereits sehr spannend und wir freuen uns nun auf viele weitere spannende iPad-Erlebnisse im Unterricht.

Das neue Zeitalter hat somit auch an der Kreisschule Gäu begonnen…

 

Für die Klasse SE1b: Devin, Nilas und Robin

 

Impressionen aus dem Klassenzimmer finden Sie hier.