Wer am 9. September 2020 durchs Gäu fuhr, traf an vielen Ecken auf Schüler*innen mit orangen Vesten. Die Klassen der 2. Sek E vom Kreisschulhaus unterstützten den Kanton bei der Verkehrszählung. Anstatt im Unterricht, sassen sie in 2er Gruppen am Strassenrand und zählten die Verkehrsteilnehmer. Sie waren voll dabei und gaben ihr Bestes. Natürlich fanden die Schüler*innen die Aufgabe zeitweise auch etwas langweilig. Sie sprachen deswegen mit Passanten - winkten den Lastwagenchauffeuren zurück - ein Vater spendierte Pizzen - ein Kollege brachte mit dem Töffli eine erfrischende Cola. Nach dem Tageseinsatz waren die Schüler*innen geschafft, sie hatten aber auch wirklich etwas geleistet. Vielen Dank!