Wirf ein Ei aus dem 2. Stock… aber ohne, dass Rührei entsteht!

 

Genau dazu forderten die beiden Lehrpersonen Sara Hari und Helena Kurzen die Klassen SP1a/b, SB2b, SE2b/c und SP2a/b auf. Beim amerikanischen Klassiker «Egg Drop» war die Kreativität von über 100 Schüler*innen des Carpe Diems und des Kreisschulhauses gefragt.

Der Auftrag war einfach:
Entwickle eine Vorrichtung für ein rohes Ei, damit dies einen Sturz aus dem zweiten Stock übersteht.

Da der Fantasie keine Grenzen gesetzt waren, wurden die unterschiedlichsten Materialien verarbeitet und aus dem Fenster geworfen. Wenn Sie also einen Schuh, eine Sporttasche, eine Decke, einen Regenschirm, eine Styropor Kugel, Kehrichtsäcke oder eine Tüte Popcorn (um nur einige zu nennen) durch die Luft fliegen sahen, waren Sie Zeuge eines dieser Experimente.

Nach Abgabe der Protokolle durfte jede Klasse die zwei besten Projekte auswählen, diese traten dann im realen Test gegeneinander an. Wie das aussah, sehen Sie im Film. Viel Spass!

P.S. Auch wir sind gegen «Food Waste»! Aus diesem Grund wurden die Schüler*innen angehalten, das Versuchs-Ei in einen Plastiksack zu stecken, damit es auch bei einem misslungenen Versuch noch gegessen werden konnte.